Arbeitsgemeinschaft:

Architekturwerkstatt freistadt

Hackl - Pointner - Ullmann

 

Nutzfläche: 2.720m²

 

 

Der Salzhof, die alte Burg, liegt an der Westseite der Altstadt an der Salzgasse. Diese war ursprünglich eine Hauptdurchzugsachse als Handelsstrasse in N/S Richtung.

 

In historischer Weiterentwicklung der Stadt im Mittelalter durch das Schloß, den Hauptplatz und die Stadtpfarrkirche verliert dieser (der Salzhof) an Bedeutung.

 

Durch die derzeitige Abwanderung von der Innenstadt in die Randzonen (sowohl wirtschaftlich als auch sozial) wird durch das „Kulturzentrum" ein neuer städtebaulicher Akzent gesetzt. Der Salzhof gliedert sich in 3 Bereiche:

 

- Die Musikschule im 1. Obergeschoß und im Dachgeschoß (teilweise mit Doppelnutzung durch kl. Saal)

 

- den Veranstaltungssaal im Erdgeschoß mit Foyer, Ausstellung, Garderobe und Gastronomie und im Untergeschoß mit Haustechnik und

 

- die Kulturwerkstäten und Black Box im Erdgeschoß.

 

Akustisch sensible Räume (Lautstärke) sind primär dem Innenhof zugeordnet. Auf natürliche Belichtung und Belüftung aller Unterrichtsräume wird besonderes Augenmerk gelegt.