TURNSAALTRAKT GENERALSANIERUNG
Die Raumgrößen und die Wände der beiden Turnsäle und des gesamten Umkleidetraktes wurden nicht verändert. In die bestehenden Fensteröffnungen wurden neue Isolierglasfenster eingebaut. Der gesamte Trakt wurde durch Anbringen einer Wärmedämmung an der Außenfassade und am Dach thermisch saniert. Die Umkleide und Sanitärbereiche wurden neu installiert, die Wand- und Bodenoberflächen erneuert. Die beiden Turnsäle wurden ebenfalls generalsaniert. Die Wandoberflächen mit neuen Prallwänden ausgestattet. Die Bodenaufbauten und Bodenoberflächen wurden erneuert.

UNTERRICHTSTRAKT NORD UND SÜD MIT ZENTRALEM MITTELTEIL
Dieser Teil des Schulkomplexes, inklusive dem Verbindungstrakt zu den Turnsälen wird durch Fenstertausch und Wärmedämmung an Fassade und Dach thermisch generalsaniert. Durch versetzen von Zwischenwänden, Verändern der Öffnungen in der Außenfassade, herausnehmen von tragenden Innenwänden wird die Raumstruktur vollkommen verändert. Die bestehende Struktur wird durch die Veränderungen an die neuen Anforderung des pädagogischen Konzeptes angepaßt. Die Unterrischtsbereiche im Norttrakt und im Südtrakt werden zu Unterrrichtsclustern zusammengefaßt.

Zwischen den beiden Unterrichtstürmen im Norden und im Süden entsteht eine neue Eingangshalle. Der Konferenzbereich im Obergeschoß wird hier neue zentral positioniert. Die gesamten Bereiche sind künftig durch den Einbau eines Personenliftes barrierefrei erreichbar. Im Verbindungstrakt Richtung Westen, der derzeit für Unterrichtszwecke genutzt wird, ist künftig die Schulausspeisung untergebracht. Die Schulwartwohnung wird für die Nachmittagsbetreuung adaptiert..