AUSGANGSSITUATION

Die Firma Manzenreiter ist seit 1994 an diesem Standort in Linz mit dem Möbelhaus vertreten.

Das Gebäude befindet sich im Kreuzungsbereich zwischen zwei stark befahrenen Straßen in Linz Urfahr: Freistädterstraße und Zubringer/Abfahrt Mühlkreisautobahn. Es wurde ursprünglich im Jahr 1990 als Autohaus errichtet. Dementsprechend inhomogen und zergliedert präsentierte sich bis vor kurzem das Haus.

KONZEPT

Das Gebäude präsentiert sich nun an seinem prominenten Standort als einheitlicher monolithischer Baukörper. Eine neu gestaltete einheitliche Gebäudehülle fasst die verschiedenen Bereiche zu einem einheitlichen Ganzen zusammen. Vor die bestehende Fassade wurde eine Stahlkonstruktion - bespannt mit einem textilen high-tech Gewebe angebracht. Davorgesetzte verschieden geneigte Metallstreifen in der Firmenfarbe der Firma Manzenreiter spielen mit Licht und Schatten. Abhängig vom Tageslicht gewährt die neue Fassade verschiedene Einblicke und Durchblicke in die Ausstellung. Zwischen der textilen Bespannung und den Metallstreifen wurde eine neue LED - Fassadenbeleuchtung integriert. Diese verstärkt vor allem am Abend das Erscheinungsbild des monolithischen Baukörpers, mit verschiedenen Aus- und Einschnitten.

INNENLEBEN

Auch der Innenbereich wurde völlig neu konzipiert und gestaltet. Auf zwei Ebenen erstreckt sich die künftige Ausstellungsfläche im Ausmaß von 2000 m². Ein kleiner Zubau im neu gestalteten Eingangsbereich verbindet mit einem Luftraum die beiden Ebenen. Durch den neuen Personenlift sind beide Ebenen barrierefrei erreichbar. Ein fugenloser heller Bodenbelag im Inneren bildet die Basis für die neue Ausstellung. Ein neues Lichtkonzept im Inneren präsentiert den Innenraum in einem neuen Erscheinungsbild.